Galerie
Reichskanzlei / Wilhelmplatz / Voßstraße
Nr. 1 / Nr. 2 / Nr. 3 / Nr. 4-5 / Nr. 6 / Nr. 7 / Nr. 8 / Nr. 9 / Nr. 10 / Nr. 11 / Nr. 12 / Nr. 13 / Nr. 14 / Nr. 15 / Nr. 16 / Nr. 17 / Nr. 18 / Nr. 19 / Nr. 20 / Nr. 21 / Nr. 22 / Nr. 23 / Nr. 24-32 / Nr. 33 / Nr. 34 / Nr. 35
Fassade (Gesamtansicht)
Für die 3D-Bildbetrachtung wird eine Rot/Cyan - Anaglyphenbrille benötigt.

Reichsverkehrsministeriu (Voßstraße 34)
Bauzustand: 1939-1944
Adresse: Wilhelmstraße 79-80 / Voßstraße 33-35

Das Gebäude wurde als Wohnhaus errichtet und 1905 an das benachbarte Hauptgebäude der Deutsche Reichsbahngesellschaft angegliedert. 1923 erfolgte eine Aufstockung unter Abtragung der oberen Etage. Der Bau wurde ebenfalls mit den Nachbargebäuden verbunden. Nach Kriegsbeschädigungen der oberen Etage wurde das Gebäude nach 1945 notdürftig repariert, jedoch in den 1960er, wegen seiner Nähe zur Mauer, Jahren abgerissen.