Galerie
Reichskanzlei / Wilhelmplatz / Voßstraße
Wilhelmstraße 77 / Wilhelmstraße 78 / Voßstraße 2 / Voßstraße 4 / Voßstraße 5 / Voßstraße 6 / Hermann-Göring-Straße 16 und 17 / Ehrenhof / Parkanlage
Fassaden
Straßenfassade (Gesamtansicht)
/ Straßenfassade (Detail) / Gartenfassade (Palais) / Gartenfassade (Speisesaal)

Innenräume
Kongresssaal / Speisesaal / Schnitt durch Speisesaal und Führerbunker

Führerbunker und Keller des Speisesaals

Kannenberggang / Treppenhaus / Nördlicher Kellergang / Bunker (Haupteingang) / Bunker (Nebeneingang) / Bunker (Notausgang) / Bunker (Wache) / Bunker (Flur) / Bunker (Maschinenraum)
Für die 3D-Bildbetrachtung wird eine Rot/Cyan - Anaglyphenbrille benötigt.

Palais Schulenburg / Palais Radziwill / Reichskanzlerpalais / Reichskanzlei / Alte Reichskanzlei / Führerwohnung
Bauzustand: 1939-1943
Adresse: Wilhelmstraße 77

Speisesaal - Keller (Kannenberggang)
Über den "Kannenberggang" konnten Lebensmittel ebenerdig und auf kürzestem Weg vom Lagerraum der Neuen Reichskanzlei bis zum Keller des Speisesaales transportiert werden. Über das Treppenhaus gab es von hier aus eine direkte Verbindung hoch in den Speisesaal der Alten Reichskanzlei. Die Decke des Wirtschaftsganges lag ca. 80 cm unter der Gartenoberfläche. Da durch den Gang fast ausschließlich die Waren des Hausintendanten Kannenberg transportiert wurden, erhielt er von den Mitarbeitern der Reichskanzlei bald den Beinamen „Kannenberggang“.