Biografien

Bismarck, Otto Eduard Leopold Fürst von

* 01.04.1815 Schönhausen/Elbe
† 30.07.1898 Friedrichsruh bei Hamburg
Politiker

Bismarck besuchte von 1827 bis 1830 das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium in Berlin und von 1830 bis 1832 das Gymnasium zum Grauen Kloster. Nach dem Studium und anfänglicher juristischer Arbeit war er politisch auf verschiedenen Gebieten tätig. 1862 zum preußischen Ministerpräsidenten und Minister des Auswärtigen ernannt, war er von 1867 bis 1871 Kanzler des Norddeutschen Bundes. Nach der Reichsgründung 1871 wurde er der erste Reichskanzler, ein Amt, das er bis zu seiner Entlassung im März 1890 ausübte. Bismarck wohnte in dieser Zeit im Reichskanzlerpalais, das auch Palais des Fürsten Bismarck genannt wurde. Danach zog er sich auf sein Gut Friedrichsruh zurück. Bismarck wurde 1871 Ehrenbürger von Berlin.